Weisheitszähne - Zahnarzt Dufek

Ich habe meine Weisheitszahnoperation machen lassen & war ausserordentlich zufrieden. Es heilte alles sehr gut ab und ich hatte praktisch keine Schwellung. Ich kann Herrn Dr. Dufek wärmsten empfehlen!

D. Hofer - Bülach


 
  • Zahnarzt

    Zahnarztaus aus Leidenschaft – hat für jeden Patienten ein offenes Ohr & ist Perfektionist bei jeder Behandlung

    Dr. med. dent. W. Dufek SSO/ZGZ


Weisheitszähne

Wann müssen Weisheitszähne raus?
Das menschliche Gebiss besteht pro Seite aus zwei Schneidezähnen, einem Eckzahn, zwei Vorbackenzähnen und drei Backenzähnen. Der Weisheitszahn ist der hinterste Backenzahn. Verglichen mit den anderen Zähnen bildet sich der Weisheitszahn erst sehr spät- häufig erst im Erwachsenenalter. Oft ist der Platz im Kiefer für den Weisheitszahn nicht ausreichend,  sodass es zu Verschiebung anderer Zähne kommen kann. Entscheidend für die Frage ob Weisheitszähne entfernt werden sollen oder nicht ist, ob das Risiko von Schädigung oder Verschiebung anderer Zähne sowie das Risiko einer Entzündung des Kiefers größer ist als der mögliche spätere Nutzen des Weisheitszahnes.

Wie viele Weisheitszähne soll ich auf einmal ziehen lassen?
Wir empfehlen die Entfernung der Weisheitszähne auf zwei Termine aufzuteilen – erst die beiden Weisheitszähne auf der einen Seite und dann die auf der anderen Seite. Dies hat den Vorteil, dass Sie in der Lage sind auf der noch nicht behandelten Seite zu kauen. Außerdem kann die Entfernung von vier oder mehr Zähnen durch die längere Dauer des Eingriffs deutlich unangenehmer sein.

Wie ist der Ablauf zur Entfernung der Weisheitszähne?
Vorerst wird ein Grossröntgen gemacht, um festzustellen, wie Ihre Weisheitszähne im Knochen liegen. Dies hilft uns bei der Entscheidung, ob eine Weisheitszahnentfernung bei Ihnen überhaupt benötigt wird. Falls eine Weisheitszahnentfernung von Vorteil ist werden Sie anschließend  ausgiebig über den Vorgang aufgeklärt und alle sich ergebenden Fragen werden gemeinsam besprochen. In zwei Behandlungen werden dann die Weisheitszähne entfernt und in die Wunde ein Antibiotikastreifen gegeben, der dann nach einer Woche ausgewechselt wird. Die Wunde ist gewöhnlich nach zwei Monaten komplett verheilt.

Was mache ich, wenn ich nach der Behandlung zu Hause bin?
Nach der Behandlung am besten auf das hochgestellte Bett legen und dabei ein Kältekissen auf die behandelte Stelle legen. Zusätzlich, frühzeitig Schmerzmittel nehmen, bevor die Betäubung nachlässt & diese Medikamente alle 6 Stunden wieder einnehmen. Ausserdem darauf achten, dass man in die Knie geht, wenn man sich bückt, um nachträgliche Blutungen zu vermeiden.

Wie schlimm sind die Schmerzen nach der Behandlung?
Dies hängt hauptsächlich von der Schwere des Eingriffs ab, bei den meisten Entfernungen der Weisheitszähne entstehen jedoch nur sehr leichte Schmerzen, oft gibt es überhaupt keine. Falls Schmerzen entstehen, lassen sie sich diese mit geeigneten Schmerzmitteln meist gut unterdrücken.

Wie stark ist die Schwellung nach der Behandlung?
Die Schwellung hängt hauptsächlich von der Grösse der Wunde ab. Die Schwellung erreicht aber gewöhnlich in etwa 24 bis 36 Stunden ihren Höhepunkt und geht dann wieder zurück.

Was kann man nach der Behandlung essen?
Wir empfehlen in den ersten Tagen vor allem weiche oder flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. So z.B.:

  • Suppen ohne feste Stücke
  • Kartoffelpüree
  • Karottenpüree
  • Apfelmus
  • Sehr weiche Nudeln mit Sosse
  • Rührei
  • Weissbrot ohne Kruste

Wer sich dazu in der Lage fühlt und keine Schmerzen hat, kann schon frühzeitig wieder auf normale Nahrung zurückgreifen. Extrem heisse oder scharfe Speisen sollten aber in jedem Fall vermieden werden.

Was darf ich nach der Behandlung trinken?
Die ersten zwei Stunden nach der Behandlung sollte nichts getrunken werden. Danach ist jedoch viel Trinken sehr wichtig! In den ersten Tagen sollte auf Alkohol, koffeinhaltige Getränke oder Säfte mit hohem Fruchtsäureanteil (wie z.B. Orangensaft) verzichtet werden.
Zusätzlich unterstützen Salbei- und Kamillentee die Wundheilung.

Haben Sie noch Fragen? Wir sind Mo-Fr 8-20 Uhr unter 044 865 46 53 persönlich für Sie da.