Prothetik - Zahnarzt Dufek

Herausnehmbarer Zahnersatz - Prothetik

Wann ist herausnehmbarer Zahnersatz nötig?
Wenn Ihre fehlenden Zähne nicht mehr mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden können, kann es erforderlich sein, diese durch herausnehmbare Teilprothesen zu ersetzen. Der Zahnersatz stellt die Ästhetik und die Funktion Ihres Gebisses wieder her und gibt Ihnen ein Stück Lebensqualität zurück.

Was sind Teil bzw. Modellguss- und Vollprothesen
Bei herausnehmbarem Zahnersatz unterscheidet man zwischen Teil (Modellguss)- und Vollprothese.

Teilprothese (Modellgussprothese)
Hat man eine größere Zahnlücke, kann diese mit einer Teilprothese geschlossen werden. Ein hochexakter Abdruck und entsprechendes Modell ermöglichen es dem Zahntechniker die Klammern und das Stahlgerüst herzustellen. Auf diesem Gerüst werden die neuen Zähne Zähne mit Kunststoff befestigt, so dass vom Gerüst möglichst wenig sichtbar ist. Die Teilprothese bietet eine preiswerte Variante, die aber keine anspruchsvolle Ästhetik liefert.

Vollprothese
Die Vollprothese ermöglicht zahnlosen Patienten wieder ein vollständiges Gebiss. Die neuen Zähne werden hier von einer zahnfleischfarbenen Kunststoffbasis getragen. Diese bedeckt im Oberkiefer den kompletten Gaumen. Gehalten wird die Prothese durch die entstehenden Saugkräfte.

Was sind die Vor- und Nachteile von herausnehmbarem Zahnersatz?
Vorteile:

  • Preiswerte Variante
  • Kein chirurgischer Eingriff

Nachteile:

  • Geschmacksempfinden durch Vollprothese beeinträchtigt
  • Die Kaufunktion ist eingeschränkt
  • Aussprache kann durch Prothesen beeinträchtigt werden
  • Zahnersatz ist nicht fest verankert
  • Schädigung der verbleibenden Zähne bei Tragen einer Teilprothese
  • Es kann zu Knochenabbau kommen, da dieser nicht belastet wird

Haben Sie noch Fragen? Wir sind Mo-Fr 8-20 Uhr unter 044 865 46 53 persönlich für Sie da.